Viele Chancen für LGO-Athleten am Wochenende

Die diesjährige Freiluftsaison ist erst wenige Wochen alt, schon stehen die ersten wichtigen Titelkämpfe auf dem Programm. An diesem Wochenende werden in Leverkusen die Deutschen U23-Meisterschaften ausgetragen und die LG Olympia stellt mit 14 Einzelstartern und vier Staffeln so viele Teilnehmer wie seit sieben Jahren nicht mehr. Gleichzeitig finden in Hagen die Westfälischen Jugend-Meisterschaften der U20 und U18 statt und hier ist die LGO sogar mit über 30 Athletinnen und Athleten vertreten.

Bei einem gemeinsamen Teamessen im Dortmunder Restaurant Mama Mia stimmte sich das LGO-Team bereits am Dienstag auf die nationalen U23-Titelkämpfe ein. Der sportliche Leiter der LGO, Pierre Ayadi, hofft, dass auch in Leverkusen die Erfolgsserie der vergangenen Monate fortgeführt werden kann und hält ein bis zwei Medaillen sowie sechs bis acht weitere Top Acht-Platzierungen für möglich. Zu den Trümpfen zählen dabei auch wieder die Staffeln. Viel wird allerdings davon abhängen, in welchen Besetzungen die Quartetts antreten werden. Die beiden zuständigen Trainer, Sebastian Fiene und Uli Kunst, hielten sich bislang recht bedeckt, weil sie noch nicht genau wissen, welche Athletinnen bzw. Athleten ihnen zur Verfügung stehen werden.

Aber auch auf den Langstrecken ist die LGO stark vertreten. So starten über 5000 Meter der Junioren mit Leif Gunkel, David Valentin und Steven Orlowski gleich drei schnelle Läufer. Über 100 Meter treten Nina Braun, Klara Leusch und Laura Siegeroth an und über 800 Meter will U20-Läuferin Franziska Käppler weitere Erfahrungen sammeln. Auf den Langsprints werden Henrik Krause und Katharina Loska zu sehen sein und in den technischen Disziplinen werden Michael Fischer im Diskuswurf sowie Christina Honsel im Hochsprung antreten.

Aufgrund der unglücklichen Terminkonstellation verzichten mehrere Leistungsträger der LGO zugunsten der U23-DM auf ihre Starts bei den Jugend-Landesmeisterschaften. Chancen auf Medaillen haben hier unter anderem Yannick Schönfeldt über 3000 Meter, Finn Atzbacher und Constantin Rutsch im Stabhochsprung, Robin Rittinghaus im Dreisprung sowie Martin Kornobis im Kugelstoß und Diskuswurf. In der weiblichen Jugend können unter anderem Lara Reifers (800 m), Linn Kleine (1500 m), Zoe Straub (3000 m), Jasmin Semp, Leonora Ahmetaj (beide Diskuswurf), Carla Bol (400 m Hürden) sowie ihre Schwester Emma (Hochsprung) vorne mitmitschen.

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:


Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:

Arrow
Arrow
Slider

Folge der LG Olympia auf:

Werde ein Fan auf Facebook
Unsere Fotos auf Instagram
Folge uns auf Twitter
Die LG Olympia auf YouTube
RSS Feed abonnieren

Folge der LG Olympia auf:

Hol Dir die LGO-Smartphone-App!

So findest Du uns:

LG Olympia Dortmund