Lara Reifers und Linn Kleine
Lara Reifers und Linn Kleine

Neun Medaillen und viele DM-Normen bei NRW-Meisterschaften

Bei den NRW-Langstaffel-Meisterschaften, die am Sonntag im Wullenstadion in Witten ausgetragen worden sind, konnte das große Team der LG Olympia viele Medaillen und Normerfüllungen für die Deutschen Meisterschaften feiern. Gleich neun LGO-Staffeln gingen in Witten an den Start und über "Gold" freuten sich sowohl das 3 x 800 Meter-Quartett der weiblichen Jugend U18 als auch die Männer-Staffel über 3 x 1000 Meter.

Den Tag eröffneten aus LGO-Sicht die Läufer über 4 x 400 Meter der männlichen Jugend U20. Mit Mohamed Hamadi, Mats Kumpmann, und Janne Straub gehörten gleich drei der vier Läufer noch der U18-Klasse an. Komplettiert wurde die Staffel durch Langstreckler Mohamed Mohumed, der ebenfalls ein ordentliches Rennen ablieferte. Nach 3:35,17 Minuten erreichte Schlussläufer Janne Straub als Fünfter das Ziel. Kurz darauf traten Franziska Käppler, Laura Hansen, die an diesem Tag ihren 27. Geburtstag feierte, Klara Leusch und Patricia de Graat über 4 x 400 Meter der Frauen. In guten 3:49,98 Minuten erfüllten sie die Norm für die Deutschen Meisterschaften in Ulm und erreichten "Bronze".

Anschließend ging es mit der Männer-Staffel über 4 x 400 Meter weiter. Hier liefen Torben Junker, Henrik Krause, Johannes Herm und Hindernisspezialist Michael Wilms ein tolles Rennen und erzielten in 3:18,13 Minuten den Silberrang, lediglich die erhoffte DM-Norm wurde um 13 Hundertstelsekunden hauchdünn verfehlt.

Auch Staffeln über 3 x 800 und 3 x 1000 Meter erfolgreich

Danach standen die Staffeln über 3 x 800 bzw. 3 x 1000 Meter im Zeitplan. In der weiblichen Jugend U16 konnte Trainer Christof Neuhaus gleich zwei Staffeln auf dem LGO-Talentteam an den Start bringen. Dabei erreichte die erste Formation mit Pia Vogt, Elayna Krisch und Tessa Krämer in 7:38,03 Minuten Rang 9. Marleen Neumeier, Luana Ribiero und Lisanne Neumeier brachten den Stab nach 8:10,41 Minuten (Platz 16) ins Ziel. Die Staffel der weiblichen Jugend U18 sorgte für den ersten Titelgewinn des Tages. Angelina Geitz, Linn Kleine und Lara Reifers sicherten sich "Gold" nach 7:07,55 Minuten und unterboten damit die Norm für die Deutschen Meisterschaften deutlich.

Nur 90 Minuten nach ihrem Einsatz in der 4 x 400 Meter-Staffel standen Laura Hansen, Franziska Käppler und Patricia de Graat mit der Staffel 3 x 800 Meter erneut an der Startlinie und liefen erneut eine starke Zeit. Nach 6:47,58 Minuten stoppten die Uhren, das brachte Platz 3 und eine weitere DM-Norm. Auch Mohamed Hamadi, Mohamed Mohumed und Janne Straub absolvierten einen Doppelstart und erliefen in 7:59,34 Minuten die Bronzemedaille und qualifizieren sich damit ebenfalls für die nationalen Titelkämpfe. Zum Abschluss der Meisterschaften machten Leon Straub, Michael Wilms und Kidane Tewolde mit "Gold" und DM-Norm über 3 x 1000 Meter der Männer in 7:37,96 Minuten den LGO-Erfolg an diesem Tag komplett.

DM-Norm für U18-Sprintstaffel

Die Meisterschaften waren in den 64. Bahnstaffeltag des DJK Witten-Annen eingebettet. Hier konnten sich Jonas Wolf, Max Berger, Selim Jaeschke und Constantin Rutsch mit der 4 x 100 Meter-Staffel der männlichen Jugend U18 in 44,45 Sekunden für die Deutschen Jugend-Meisterschaften in Ulm qualifizieren. Auch die Staffel der weiblichen Jugend mit Pia Blume, Elayna Krisch, Nicole Ickstadt und Fee-Marie Sierau lief mit 50,91 Sekunden eine schnelle Zeit.

Zwei Titel im Bahngehen

Bereits einen Tag zuvor wurden in Mönchengladbach die NRW-Titel im Bahngehen vergeben. Hier erkämpfte Amina Aletic über 3000 Meter der U18 in 18:59,31 Minuten die Goldmedaille. Auch über 5000 Meter Bahngehen in der U20 gab es Gold für die LGO. Hier siegte Juliane Mahr in 38:59,69 Minuten vor ihrer Teamkollegin Luci Salva (40:11,98 Min.)

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:


Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:

Arrow
Arrow
Slider

Folge der LG Olympia auf:

Werde ein Fan auf Facebook
Unsere Fotos auf Instagram
Folge uns auf Twitter
Die LG Olympia auf YouTube
RSS Feed abonnieren

Folge der LG Olympia auf:

Hol Dir die LGO-Smartphone-App!

So findest Du uns:

LG Olympia Dortmund