Gina Lückenkemper (Foto © Gladys Chai von der Laage)
Gina Lückenkemper (Foto © Gladys Chai von der Laage)

Windiger Saisonstart für Gina Lückenkemper in Florida

Der Start in den WM-Sommer ging für LGO-Sprinterin Gina Lückenkemper rund 7500 Kilometer Luftlinie entfernt von der Heimat über die Bühne: Am Karsamstag testeten die deutschen Top-Sprinter im Rahmen ihres Trainingslagers in Clermont (Florida) die Form beim "Pure Athletics Spring Invitational" auf dem Gelände des National Training Center. Eben dort arbeiten die DLV-Sprinter momentan für die kommenden Aufgaben.

Gina Lückenkemper wählte zum Saisoneinstieg keinen Einzelstart, sondern beschränkte sich auf den Einsatz in der Sprint-Staffel. Am Samstagvormittag wurden für den ersten deutschen "Vierer" 44,05 Sekunden gestoppt. Die zweite DLV-Staffel kam nicht ins Ziel. Gina Lückenkemper lief in Clermont (an Position drei) zusammen mit Tatjana Pinto (LC Paderborn) sowie den beiden Mannheimerinnen Alexandra Burghardt und Yasmin Kwadwo. Lisa Mayer und Rebekka Haase – wie Lückenkemper und Pinto Olympia-Vierte von Rio – kamen in der zweiten DLV-Staffel zum Einsatz. Ziel war es, zwei möglichst gleichstarke Quartetts an den Start zu bringen und so die optimale Besetzung für die "World Relays" kommendes Wochenende zu finden. Dort können sich die Sprinterinnen mit einem Top-8-Platz schon für die WM Mitte August in London qualifizieren.

Einem internationalen Konkurrenten mussten die deutschen Sprinterinnen in Clermont den Vortritt lassen: Chinas Staffel setzte sich in 43,70 Sekunden durch. Weder die Siegerzeit noch die Marke der deutschen Sprinterinnen entsprechen dem Leistungsniveau der Athletinnen in Top-Form. Doch die Sprints litten auf der nahezu ungeschützten Anlage in Clermont unter heftigen Winden. Bei den Einzelstarts wurden Windgeschwindigkeiten von bis zu sechs Metern pro Sekunde gemessen – so zählten auch die erzielten Einzelzeiten weder für die Bestenliste noch als Norm. Außerdem erschwerten die extremen Verhältnisse die Staffelwechsel ungemein.

Das soll in einer Woche anders werden. Im wahrscheinlich ausverkauften Thomas A. Robinson National Stadium in Nassau werden die deutschen Sprinterinnen mit Gina Lückenkemper erstmals in dieser Sommersaison gegen Top-Konkurrenz antreten. Und auf den Bahamas wird sich zeigen, wie die Trainingslager-Wochen im windigen Clermont angeschlagen haben.

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:

Arrow
Arrow
Slider

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:



Folge der LG Olympia auf:

Werde ein Fan auf Facebook
Unsere Fotos auf Instagram
Folge uns auf Twitter
Die LG Olympia auf YouTube
RSS Feed abonnieren

Folge der LG Olympia auf:

Hol Dir die LGO-Smartphone-App!

So findest Du uns:

LG Olympia Dortmund