Michael Fischer wirft zum ersten Mal über 50 Meter

Am vergangenen Wochenende gab es neben den tollen Ergebnissen bei den Deutschen Meisterschaften in Erfurt viele weitere gute Ergebnisse in Düsseldorf, Kortrijk und Dortmund. Bei den 70. Wilhelm-Unger-Spielen im Rather Waldstadion in Düsseldorf startete Michael Fischer im Diskuswurf und konnte seine bisherige Bestweite von 49,96 Meter um fast einen halben Meter auf starke 50,45 Meter. Damit gelang dem 21-jährigen Schützling von LGO-Trainer Friedrich Barth zum ersten Mal ein Wurf über die 50-Meter-Marke. Auch Jasmin Semp konnte sich in der weiblichen Jugend U20 über eine neue Bestmarke freuen, ihr Diskus landete bei 37,87 Meter. Für Henry Bohr wurden in der männlichen Jugend U18 40,46 Meter gemessen.

Stabhochsprungtalent Jonas Wolf (M15) übersprang 4,12 Meter und verpasste seine Bestleistung von 4,20 Meter nur knapp. Johannes Szukalla absolvierte in Düsseldorf seinen ersten Stabhochsprung-Wettkampf der laufenden Freiluftsaison und gefiel dabei mit 3,42 Meter. Über 100 Meter erzielte er 13,27 Sekunden. Im Hochsprung der Frauen gelang Kira Neef mit 1,64 Meter eine neue Saisonbestleistung.

Im heimischen Stadion Rote Erde trug der DJK SuS Brambauer ein Sportfest aus. Hier gefiel unter anderem U20-Langsprinter Benjamin Bablich, der auch auf den kurzen Distanzen immer schneller wird. Für ihn wurden 11,77 Sekunden gestoppt. Er gehörte auch dem schnellen 4 x 100 Meter-Quartett an, in dem er gemeinsam mit Tim Schlotmann, Carl-Christian Hanrath und Gilber Toppmöller 43,71 Sekunden lief. In der U18 war Max Berger mit 11,73 Sekunden noch ein bisschen schneller, Selim Jaeschke erzielte 11,91 Sekunden.

Mehrkämpferin Lilian Tösmann lief in der weiblichen Jugend U18 die 100 Meter in 13,25 Sekunden, dahinter trug sich Fee-Marie Sierau mit 13,35 Sekunden in die Ergebnisliste ein. Vor allem aber gefiel Lilian Tösmann durch ihre neue Bestmarke im Speerwurf von 39,91 Meter. Auf dem zweiten Platz landete Lea Laukandt mit 33,70 Meter. Die ein Jahr jünngere Selina Schiffmann warf den Speer in der W15 auf 28,37 Meter. Im Kugelstoßen der gleichen Altersklasse wurde Weli Ndeme Matuke Erste mit 9,87 Meter.

Auch auf den Mittelstrecken gab es gute Ergebnisse zu verzeichnen. Mats Kumpmann lief in der männlichen Jugend U18 über 800 Meter erneut eine persönliche Bestzeit. Er steigerte sich auf 2:06,89 Minuten. Nele Wilkens verbesserte sich in der weiblichen Jugend auf 2:28,24 Minuten. Im Weitsprung der U18 sprang Pia Schlotmann als Siegerin gute 5,09 Meter, Zweite wurde Vivien Krebs mit 4,93 Meter.

Beim Guldendensporenmeeting im belgischen Kortrijk verpasste David Valentin im Lauf über 1500 Meter mit 4:04,95 Minuten seine Saisonbestzeit um rund zwei Sekunden. Leon Straub startete über 3000 Meter Hindernis und erzielte 10:00,76 Minuten.

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:

Arrow
Arrow
Slider

Unser besonderer Dank gilt allen Partnern und Sponsoren:



Folge der LG Olympia auf:

Werde ein Fan auf Facebook
Unsere Fotos auf Instagram
Folge uns auf Twitter
Die LG Olympia auf YouTube
RSS Feed abonnieren

Folge der LG Olympia auf:

Hol Dir die LGO-Smartphone-App!

So findest Du uns:

LG Olympia Dortmund